Infos zu E-Liquids & Nikotin

Warnhinweis Warnhinweise Nikotin

Warnhinweise E-Liquid

E-LIQUIDS STELLEN EIN GENUSSMITTEL DAR. SIE SIND KEIN HILFSMITTEL ZUR RAUCHENTWÖHNUNG SONDERN LEDIGLICH ALS ERSATZPRODUKTE GEDACHT UND AUSSCHLIESSLICH ZUR VERWENDUNG IN E-ZIGARETTEN BESTIMMT. BEI EINER UNVERTRÄGLICHKEIT VON PROPYLENGLYCOL, GLYCERIN ODER AROMASTOFFEN BZW. EINER ALLERGISCHEN REAKTION SOLLTEN SIE E-ZIGARETTEN UND DIE DAMIT VERBUNDENEN LIQUIDS NICHT BENUTZEN. ZIEHEN SIE IM ZWEIFELSFALL IHREN ARZT ODER APOTHEKER ZU RATE. NIKOTIN IST EIN NERVENGIFT. NIKOTINHALTIGES LIQUID DARF NICHT MIT DER HAUT IN BERÜHRUNG KOMMEN. BEI KONTAKT GRÜNDLICH MIT VIEL WASSER ABWASCHEN. VERSCHLUCKEN ODER KONTAKT MIT DEN AUGEN IST ZWINGEND ZU VERMEIDEN.

LEBENSMITTEL ODER GETRÄNKE, DIE MIT NIKOTINHALTIGEM LIQUID IN KONTAKT GEKOMMEN SIND, MÜSSEN ENTSORGT WERDEN UND DÜRFEN NICHT MEHR VERZEHRT WERDEN. E-LIQUIDS DÜRFEN KINDERN UND JUGENDLICHEN UNTER 18 JAHREN NICHT ZUGÄNGLICH GEMACHT WERDEN.

BEWAHREN SIE DIE LIQUIDS FÜR KINDER UND JUGENDLICHE UNZUGÄNGLICH AUF. NICHT GEEIGNET FÜR: SCHWANGERE UND/ODER STILLENDE MÜTTER, PERSONEN MIT HERZ-, KREISLAUF-, BLUTDRUCK- ODER LUNGENERKRANKUNGEN (Z.B. ASTHMA, COPD, BRONCHITIS, LUNGENENTZÜNDUNG) SOWIE NICHTRAUCHER, KINDER UND JUGENDLICHE UNTER 18 JAHREN. DIE VERWENDUNG UND KONSUMIERUNG UNSERER LIQUIDS GESCHIEHT AUSNAHMSLOS AUF EIGENE GEFAHR. BEI E-LIQUIDS MIT NIKOTIN BITTE BEACHTEN - DIESES PRODUKT ENTHÄLT NIKOTIN: EINEN STOFF, DER SEHR STARK ABHÄNGIG MACHT.

Warnhinweise Aroma

HOCHKONZENTRIERTES AROMA IST NICHT FÜR DEN DIREKTEN GEBRAUCH IN E-ZIGARETTEN GEEIGNET. BITTE VOR DER NUTZUNG IN E-ZIGARETTEN MIT BASE VERDÜNNEN UND DIE HERSTELLERANGABEN BEACHTEN.


Rauchen und Dampfen

Das Dampfen einer E-Zigarette unterscheidet sich erheblich vom Rauchen von Tabakzigaretten. Daher vorab eine kurze Information darüber was eigentlich bei der Verbrennung einer Tabakzigarette und was beim Dampfen passiert.

Tabakzigaretten

Nikotin ist nur eine von etwa 4.800 Chemikalien im Tabakrauch, etwa 90 davon sind nachgewiesenermaßen krebserregend. Dazu zählen Arsen, Blei, Cadmium, Formaldehyd, Benzol oder Nitrosamine. Sie können das Erbgut der Zellen irreversibel schädigen und bösartige Tumoren sowie Leukämien auslösen. Andere Bestandteile des Tabakrauchs verstärken die krebserregende Wirkung. Ammoniak reizt die Atemwege bereits in geringer Konzentration und Acetaldehyd lähmt die Flimmerhärchen im Bronchialtrakt, welche die Atemwege von Schadstoffen befreien sollen. Krebserzeugende Chemikalien werden schlechter aus der Lunge abtransportiert und können länger auf das Gewebe einwirken. Außerdem sind mindestens 250 Inhaltsstoffe des Rauchs giftig. Zu den toxischsten Substanzen zählt Blausäure. Beim Tabakrauchen werden ständig geringe Mengen des potenziell tödlichen Gifts freigesetzt. Das kann zu Schwindel, Erbrechen und Kopfschmerzen führen.

Es gibt keinen Schwellenwert, bis zu wie vielen Zügen pro Tag Rauchen gesundheitlich unbedenklich ist. Jede einzelne Zigarette liefert einen Giftcocktail mit unberechenbaren Folgen. Wie Studien ergeben haben erhöhen bereits drei Zigaretten pro Tag das Herzinfarktrisiko um zwei Drittel.

Elektronische Zigaretten

Elektronische Zigaretten verbrennen keinen Tabak sondern verdampfen sogenannte E-Liquide (Flüssigkeiten). Die Bestandteile dieser E-Liquide sind Propylenglykol, Vegetable Glycerin, Wasser, ein beliebiges Aroma und ggfls. Nikotin. Dies alles (bis auf das Nikotin) findet auch Verwendung in der Lebensmittelherstellung. Der durch E-Zigaretten produzierte und vom Konsumenten inhalierte Dampf enthält weder Fomaldehyd, noch Teer oder Kohlenmonoxid, da keine Verbrennung stattfindet, sondern das E-Liquid verdampft wird. Somit entfallen schon einmal die rund 4.800 gesundheitsschädlichen Stoffe der Tabakzigarette komplett.

Übrig bleibt allein das Nikotin. Nikotin ist ein Nervengift und letztlich für die Sucht verantwortlich. Nikotin verursacht keinen Krebs, ist jedoch schädlich für Herz, Blutdruck und Kreislauf und macht abhängig. Allerdings zeigt unsere inzwischen langjährige Erfahrung auf dem Dampfermarkt, dass die zugeführte Nikotinmenge durch die Dampfer (Konsumenten) eigenständig laufend veringert wird, da mit Hilfe der E-Zigarette eine stufenweise Entwöhnung möglich ist und in den meisten Fällen auch stattfindet..

Was ist ein E-Liquid?

Als E-Liquid wird die Flüssigkeit bezeichnet, die für den Betrieb einer E-Zigarette benötigt wird. Dieses Liquid wird in den Tank der E-Zigarette gefüllt, gelangt durch das Ziehen am Mundstück an die Heizwendel der Verdampfer und erzeugt so den Dampf der inhaliert wird. Das E-Liquid gibt es in verschiedenen „Stärken“ mit Nikotin und auch ganz ohne Nikotin. Dieses Nikotin wird gewonnen aus frischen Tabakpflanzen und ist angegeben in Milligramm pro Milliliter.

Folgende Bestandteile bilden zusammen ein E-Liquid

Propylenglykol (PG), Vegetable Glycerin (VG) und Wasser in unterschiedlichen Anteilen bilden die Grundlage einer Dampfbasis. Dazu kommt bei Bedarf ein in der gleichen Grundbasis gelöster Nikotinanteil und je nach Geschmack ein oder mehrere Aromen. Diese Trägerflüssigkeiten ermöglichen die Dampfentwicklung einer elektrischen Zigarette. Übrigens werden PG und VG auch in Tabakzigaretten als Aromenträger eingesetzt. Weiterhin finden Sie diese Flüssigkeiten in vielen handelsüblichen Lebensmitteln, Cremes und Arzneimitteln wieder.

Alle bei uns verkauften geschmacksneutralen Eonic Vape Basen für Ihre E-Zigarette werden nach ISO 9001 Standards in Deutschland hergestellt sowie abgefüllt. Die Zutaten der Basen entsprechen dabei den folgenden Qualitätsstandards: USP / EP = United States Pharmacopeia / European Pharmacopeia und DAB = Deutsches Arzneibuch.

Propylenglycol ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen und trägt die Bezeichnung E 1520. Es wird unter anderem für medizinische Produkte und als Trägerstoff für Aromen verwendet.

Glycerin ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen und trägt die Bezeichnung E 422. Glycerin wird wegen seiner wasserbindenden Eigenschaften zur Feuchthaltung auch in Kosmetikartikeln und Lebensmitteln eingesetzt.

Die in den Liquiden enthaltenen Aromen, welche letztendlich für den Geschmack beim Dampfen verantwortlich sind und die es in den verschiedensten Geschmacksrichtungen gibt, stammen aus der Lebensmittelindustrie und sind in sehr vielen Lebensmitteln wiederzufinden, wie zum Beispiel in Joghurt, Kaugummi, Weingummi, Marmeladen oder Ketchup. Dies gilt selbstverständlich auch für alle Aromen, welche Sie bei uns zum Selbstmischen erwerben können.

EONIC VAPE MEDIEN FÜR DAMPFER

E-Zigaretten Blog Eonic Vape
Fragen und Antworten zum Thema E-Zigaretten, E-Liquids, Basen und Zubehör
Android App Eonic Vape bei Google Play

ZAHLUNGS- & VERSANDOPTIONEN

Zahlungsoption PayPal
Zahlungsoption Klarna
Versandoption DHL